Pläne für eine Holzterrasse

Bruno

Einen Plan nach Ihren Bedürfnissen

Ein üblicher Fehler besteht darin, die Terrasse als einfache ebene Fläche vor einem Aufenthaltsraum anzusehen. Eingentlich muss die Terrasse nach Funktionen die sie erfüllen muss geplant werden: essen, ausruhen, Durchgang und Übergang zu anderen funktionalen Räume, Abstellecke, Spielplatz für die Kinder, usw.
Nutzen Sie einen Terrassenplan um die Gestaltung der unmittelbaren Umgebung der Wohnung und der Terrasse zu überprüfen: Verbundenheit mit einem bestehenden oder zukünftiegen Pool, Gestaltung eines Grillbereiches, Erstellung von massiven Blumen oder Hecken, gegenüber vertuschen, Windschutz, für einen Essplatz oder ein Solarium, Schaffung von Schatten (Markise, Sonnenschutz). All diese Parameter müssen berücksichtigt werden bei der Erstellung des Planes einer Terrasse.

Endlich entstehen erste Ideen in Ihrem Kopf. Es ist Zeit dies alles durch Pläne zu verwirklichen.

Beispiel von Holzterrassen

Das Papier, der Bleistift und der Radiergummi

Erstellen Sie Ihre Pläne mit einfachen Werkzeugen

Es ist die klassische Methode, die für alle zugänglich ist. Am einfachsten ist es wenn die Architektenpläne maßstabsgerecht vorliegen. Ein Plan aus dem die Lage des Hauses auf dem Grundstück hervorgeht, ist ideal. Machen Sie ein paar Kopien und bewahren Sie das Original auf. Wenn der Maßstab des Planes zu klein ist, vergrößen Sie den Plan mit Hilfe des Kopierers. Aber probieren Sie einen einfachen Maßstab zu behalten - zum Beispiel 1cm :1 m - das ist ein üblicher Maßstab für einen Plan.

Wenn Sie keinen Plan haben, bleibt Ihnen nur übrig selbst einen zu erstellen. Messen Sie die Dimension und den Standort des Hauses und der bedeutenden Elemente, die Sie beibehalten wollen (Parkplatz, Weg, Hütten, Bäume, vorhandene Terrasse, usw.) und übertragen Sie sie auf kariertem oder am besten Millimeterpapier. Vermerken Sie
auch die Lage von Leitungen (Strom, Wasser, Gas) und eventuelle zu beachtende Auflagen. Geben Sie
auch die Zugänge an, insbesondere diejenigen, die die Terrasse betreffen. Erstellen Sie einen einfachen
Plan und vermeiden Sie unnötige Details, die Ihren Überblick trüben. Vergewissern Sie sich, dass der
Maßstab richtig ist. Machen Sie von Ihrem Plan mehrere Kopien.

Sie haben jetzt mehreren Leerpläne zut Verfügung, um Ihrer Phantasie freien Lauf zu lassen. Fangen Sie mit den Umrissen der Terrasse an. Um den Dielenboden darzustellen, füllen Sie
die Fläche frei Hand mit aufeinanderfolgenden Strichen aus. Machen Sie am Anfang ein paar einfache
Versuche und verfeinern Sie dann Ihre Skizzen. Zögern Sie nicht, etwas herumzuexperimentieren. Bewahren
Sie all Ihre Werke auf und vergleichen Sie sie.

Eine Fotomontage machen

Foto Montage erstellt mit Inkscape

Eine Fotomontage ist besonders dann sinnvoll, wenn man sich das Projekt besser im Raum vorstellen möchte. Sie ersetzt keinen klassischen Plan in 2D, aber ergänzt ihn gut, vor allem, wenn
man sich nicht dazu in der Lage fühlt oder nicht die Möglichkeiten hat, ein 3D-Modell zu erstellen. Aber Vorsicht, für diese Technik brauchen Sie ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen.

Zwei Techniken sind möglich.Die erste ist das direkte Arbeiten auf einem Foto auf Papier. Benutzen Sie in diesem Fall ausgeschnittene
Stück Papier, die Sie auf das Foto legen. Wenn Sie dies immer wieder Nachbessern, können Sie perspektivische Schablonen erstellen, aber dies wird einige Zeit in Anspruch nehmen.

Die zweite Methode besteht darin, ein Foto des Hauses in eine Graphik-Software zu importieren und die Terrasse über das Foto zu zeichnen. Am geeignetsten ist eine Vektorgrafik-Software, die Bilddateien (bmp, jpeg, usw.) importieren kann. Besonders geeignet ist die Software
Inkscape, die kostenlos heruntergeladen werden kann. www.inkscape.org.

Verwendung einer 3D-CAD-Software

Holzterrasse in 3D

Eine 3D-CAD-Software zu nutzen ist die leistungsfähigste
Vorgehensweise. Nach einer anfänglichen Zeitinvestition ermöglicht Ihnen diese Art von Software, alle Blickwinkel und schnell auch mehrere Varianten Ihres Projektes zu sichten. Es gibt zahlreiche verfügbare Softwarepakete, von der ganz einfachen bis zur äußerst komplexen Anwendung, von kostenlos bis hin zu sehr teuer.

Arrange-a-Deck

Eine einfache Applikation um die Gestaltung Ihrer Holzterrasse zu simulieren.

DeckDesigner

Ein kostenfreies Online-Tool aber begrenzte Möglichkeiten.

Für diejenigen, die ein einfaches Projekt.

Achtung: Die Software ist in Englisch, die Einheiten auf English (Fuß, Zoll) und die Größe der Teile sind im US-Standard.


P.S.

Band 1 : Mehre Beratung über Formen und Abmessungen für eine Holzterrasse, harmonisch und funktionell
Band 1 : Eine GRATIS 3D-Software zeichnet schnell und unkompliziert Ihre zukünftige Terrasse, einfach oder kompliziert