Einhaltung der Vorschriften

Bruno

Der Bau einer Holzterrasse kann mehr oder weniger eine wichtige optische Wirkung haben, je nach Größe und Art der Struktur. Daher können die Ämter ein Wörtchen mitzureden haben.

In den meisten Fällen ist der Bau einer Holzterrasse ohne besondere Genehmigung erlaubt, solange es sich um ein ebenerdiges Objekt handelt. Anders sieht es aus mit Terrassen die mit anderen Bauten kombiniert sind.

Befragen Sie das Bauamt

Die Gesetzeslage ist von Bundesland zu Bundesland verschieden. Informieren Sie sich in jedem Fall bei Ihren zuständiegen Bauamt. Nur dort wird man Ihnen die rechtlich verbindliche Auskunft erteilen.

Im allgemeinen sind Terassen Anlagen die keine Baugenehmigung bedürfen. Dies ist aber bereits hinfällig wenn Sie planen die Terasse zu überdachen oder etwa die Terasse unterkellert ist. Terassen ab einer Höhe von 1m können ebenfalls gehnemigungspflichitg sein. Auch bei den Abständen zu den benachbarten Grundstücken gibt es je nach Baugebiet und Art der Terasse unterschiedliche Regelungen. Sie werden um den Anruf bei dem Bauamt nicht herumkommen.

Fehler die vermieden werden sollten

Einige schlechte Empfehlungen um Ärger zu kriegen:

  • Nichts seinem Nachbarn von seinem Projekt mitteilen.
  • Keine Klärung mit dem zuständige Bauamt
  • Das Risiko ohne Erlaubnis eine Holzterrasse zu bauen

P.S.

Band 1 : Wie man die Pläne für die Terrasse erstellt
Band 1 : Ein kostenloses Tool und sehr einfach zu benutzen, um Ihre Terrasse zeichnen auf Ihrem Computer
Band 1 : Wie gut kaufen die Materialien und ein gutes Geschäft macht