Die Vorteile einer Holzterrasse

Bruno

Entdecken Sie die vielen Vorteile einer Holzterrasse

Der innen-außen Stil

Innen außen

Holz, als Beschichtung von Terrassen, ist sicherlich der Baustoff, der den Außen und den Innenbereich des Wohnraumes am besten miteinander verbindet. Vor allem, da auch im Innenbereich Holz verwendet wird, z. B. für Möbel, aber auch und vor allem dann, wenn ein Parkettboden verlegt ist. Aus diesem Grund gehört die Holzterrasse zum Standard der Anhänger des "Draußen-Drinnen" Stils. Die Holzterrasse wird so zur Erweiterung des Nebenraums.

Integration

Das Holz ist ein Material das einen neutralen Aspekt bietet. Es ist traditionell und zeitgenössisch zugleich. Aus diesen Gründen ist eine Holzterrasse geeignet für alle Stile: vom rustikalen Landhaus zu Architektenhäusern und futuristischen Designhäusern, der Wohnung im bioklimatischen mas provençal oder der neokoloniale Stil einer Terrasse einer Satdthauses. Eine Holzerasse verkörpert nie schlechten Geschmack.

Ein angenehmes Material

Das Gefühl von Holz

(Quelle : Géobois – www.geolam.com)

Das Holz ist ein Material mit geringer thermischer Leitfähigkeit. Im Winter, lässt jeder noch so kleine Sonnenstrahl die Oberflächentemperatur steigen. Man kann nicht selten barfuß auf einer Holztereasse auch bei kälteren Jahreszeiten gehen. Dagegen kann es ein Problem im Sommer sein, wie wir ein wenig später sehen werden.

Das Holz ist hart, aber auch weich. Das Berührungsgefühl ist sehr angenehm. Kein anderer Werkstoff bietet dieses wunderbare Barfussvergnügen.


Es trocknet schnell

Diese Terrasse im Bau wurde vom Gewitter abgewischen und doch Trocknet es bereits schon

Es ist sehr erstaunlich wie schnell eine Holzterrasse trocknet. Dies ist auf mehrere Faktoren zurückzuführen:

  • das Prinzip der Verwendung der Beschichtungsbretter - mit Lücken zwischen den Planken - ermöglicht eine effektive Entwässerung der Oberfläche,
  • das Holz hat eine leichte Porösität an der Oberfläche und das Wasser wird aufgesogen wie bei einem Schwamm,
  • keine Kondensation,
  • die geringe Wärmeleitung ermöglicht eine schnelle Erhöhung der Temperatur bei geringsten Sonnenschein; daher das schnelle trocknen.

Wartungsfrei

Anders als man möglicherweise erwartet, erfordert eine Holzterrasse nur sehr wenig Wartung. Abgesehen von der Möglichkeit man hat sich für ein Naturholz-Aussehen der Holzterasse entschieden, verlangt eine Holzterrasse keine jährliche Wartung. Wind und Regen spült den Schmutz, den Staub, dürres Laub, Sand und Erde vom Gärtnern durch die Lücken zwischen den Brettern. Ein starker schlagender Regen und die Terrasse ist wie neu. Bei einer "harten" Terrasse tendiert die Oberfläche nach einem starkem Regen zu einer Pfütze zu werden. Die Holzterrasse ist selbstreinigend.

Ökologisches Material

Man bezeichnet die Holzterrasse gerne als "natürlich". Abhängig von den Materialien, die Sie ausgewählt haben, kann man von Baubiologie sprechen. Aber im Falle der Verwendung von exotischem Holz in nicht-exotischen Ländern, kann die Ökobilanz auch negativ sein: die Verwendung von exotischem Holz birgt immer die Gefahr das Ökosysteme der Urwälder zerstört werden. Auch die Energiebilanz durch den langen Transport des Holzes kann ziemlich katastrophal sein. Jedoch, wenn man sorgfältig lokales Holz wählt, aus Betrieben die ordnungsgemäß verwaltet sind, ist die Öko-Bilanz sehr positiv. Durch die Verwendung von lokalem Holz wird die Pflege der Wälder und ihre Entwicklung unterstützt; man stützt die Wirtschaft und das soziale Gefüge, indem lokale Arbeitskräfte benutzt werden. Die Bearbeitung von Holz benötigt wenig Energie und der Bau einer Terrasse erfordert keine Verwendung von giftigen Chemikalien.

Dauerhaftigkeit

Wenn sie gut konstruiert und nach allen Regeln der Kunst gebaut haben mit angepasste Materialien, überdauert eine Holzterrasse Jahrzehnte. Die meisten exotischen Hölzer sind sehr haltbar, praktisch nicht verrottend. In den Wäldern Europas gibt es vergleichbare Arten wie Kastanie oder Robinie. Denken Sie mal, dass einige Bohlen Robinie mehr als fünfzig Jahre fortdauern, obwohl sie in ständigem Kontakt mit Erde und Feuchtigkeit sind. Paradoxerweise kann eine Holzterrasse länger bestehen als eine Terrasse, aus Beton oder aus Terrakotta. Diese kann bröckeln, oder eine Terasse aus Fliesen kann matt oder porös werden.

Das Holz ist ein natürliches Material. Wenn auch nicht wirklich ein lebendiges Material, entwickelt es sich im Laufe der Zeit.
Während ein industrielles Material altert, verbessert sich natürliches Material, wie ein guter Jahrgangswein. Der Verschleiß und die Unwetter wird ihm schrittweise eine schöne Patina geben. Das Schauspiel einer Holzterrasse die gelebt hat, gibt ihr einen Hauch von Adel.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Wenn man die Gesamtkosten des Baus mit Vorbereitungen, Tragwerk, Dielenbelag und Endfertigung berechnet, ist Holz nicht teurer als andere Baustoffe. Es lässt sich schneller verarbeiten, was wiederum Arbeitskräfte spart. Auch wenn der Bau
einer Holzterrasse insgesamt recht kostspielig ist wenn er von professionellen Handwerkern durchgeführt wird, so kann man sehr viel Geld sparen, indem man die Terrasse selbst baut. Letztendlich wird der Preis, im Verhältnis zu den Annehmlichkeiten die ein Deck bietet, sehr gering sein.

P.S.

Band 1 : Alle Vorteile einer Terrasse aus Holz, im Detail.
Band 1 : Alle Nachteile, die man kennen muss, bevor zu starten.