Das Vergnügen am Selberbauen

Bruno

Der Schlüssel zur Ersparniss

Eine Terrasse aus Holz selberbauen kann viel einsparen (siehe Sparen sie bis 60% auf den Preis ihrer Holzterrasse). Aber in Wirklichkeit ist es noch mehr: Freude, Erlernen neuer Fähigkeiten und vor allem, ein großes Projekt bestehen.

Persönliche Entwicklung

Ich habe einige "Holzterrassenbauer" trainiert. Ich habe jedes Mal die gleiche Freude festgestellt. Die persönlichen Emotionen waren fast immer gleich: in der Anfangsphase oft Zweifel und Unsicherheit, in der Endphase Stolz und Zufriedenheit.

Überraschen Sie die anderen !

Es ist schön mitanzusehen, wenn der Heimwerker Besuch bekommt von Freunden oder seiner Familie. Er erklärt die getroffenen Entscheidungen, sein bescheidener Ton aber kann seinen Stolz nicht verschleiern. Seine Freunde hören lautlos zu, stellen Fragen im respektvollen Ton. Das Ergebniss lässt sie aufrichtig freuen, man könnte fast bezweifeln, dass er es getan hat. Alle haben die Augen weit offen. Sie sind beeindruckt!

Überaschen auch Sie Ihre Freunde, Ihren Ehepartner, Ihre Kinder. Gönnen Sie sich und Ihrer Familie ein Stück Lebensqualität.

Es ist schnell und einfach

Sie werden sehen, der Bau einer Holzterasse ist ein Bauprojekt, das viel Spaß bringt, auch während des Baus. Natürlich müssen Sie einige Anstrengungen unternehmen. Aber eine Terrasse aus Holz ist einfach zu realisieren (wenn man weiß, was zu tun ist: Leitfaden zum Bau von Terrassen aus Holz). Mit Holz zu arbeiten ist sehr angenehm , es ist sehr flexibel. Und es ist eine Baustelle, die man schnell wieder schliesst. Es werden schnell große Flächen gedeckt. Man sieht die Arbeit vorangehen und die Ergebnisse sind schnell greifbar. In ein paar Tagen ist die Umgebung verwandelt. Es ist wirklich erfreulich.

Bauen ist gut für die Moral

Ein solches Projekt ist gut für die Moral. Sich zu beweisen, dass man es selbst tun kann, vermittelt ein neues Selbstvertrauen. Es wirkt wie eine Therapie. Und diejenigen, die noch nie gebaut haben, finden vielleicht eine neue Leidenschaft.

P.S.

Band 1 : Ist Selbstbau ein neues Gesellschaftsphänomen geworden?